Konzeption


  • image

    Gerlinde Kempter

    Leitung und Gründerin

    Villa Kunterbunt

    Villa Kunterbunt PLUS

DIE KONZEPTION DER VILLA KUNTERBUNT PLUS

Aufbauend auf das „Villa Kunterbunt“ – Konzept, das seit 1994 erfolgreich im Raum Augsburg für 2-4-Jährige angeboten wird, wurde auf vielfachen Wunsch der Eltern ein Konzept entwickelt, das auf die 3- 6- Jährigen zugeschnitten ist und als Alternative zum Regelkindergarten eine intensive Förderung dieser Altersgruppe gewährleistet.

Aufgrund des optimalen Personalschlüssels (Relation Betreuer : Kinder durchschnittlich 1:5) ist eine intensive Förderung des einzelnen Kindes möglich, wobei gezielt auf die jeweilige Altersgruppe und auf den Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes eingegangen wird. Selbstverständlich werden die pädagogischen Ziele des BEP in vollem Umfang berücksichtigt. In kleinen Gruppen kann auch das Sozialverhalten in besonderem Maße trainiert werden. Jede Woche wird zudem ein naturwissenschaftliches Experiment durchgeführt.

Einmal pro Woche findet ein sog. Aktionstag statt. An diesem Tag werden durch externe Fachkräfte verschiedene Projekte mit den Kindern durchgeführt: im Bereich Kunst, Musik, Sport, Werken, Naturwissenschaften, Mathematik, Konzentrationstraining, Exkursionen etc.. Die einzelnen Projekte erstrecken sich in der Regel über einen Zeitraum von 4-6 Wochen. Gleichzeitig wird an diesem Tag regelmäßig Englischunterricht geboten.

Am Aktionstag durchlaufen die Kinder in 3 Gruppen in abwechselnder Reihenfolge die Stationen Englisch, Projekt und Freispiel.

Da uns sämtliche Einrichtungen des DJK-Sportzentrums zur Verfügung stehen, sind qualitativ hochwertige Sportmöglichkeiten vorhanden. Die Kinder gehen regelmäßig in die Turnhalle zur „Bewegungsbaustelle“. Eine Spiegelwand gibt den Kindern die Möglichkeit, die eigenen Bewegungen zu kontrollieren.

Für die Vorschulkinder halten wir zusätzliche Angebote bereit: Einmal wöchentlich wird ein individuelles Vorschulprogramm angeboten, sowie das sog. Würzburger Trainingsprogramm durchgeführt, das zur Sprachförderung beiträgt.

Unsere Baumeister in der Bauecke

Bewegungsbaustelle

Papierschöpfen

DAS KONZEPT DER KLEINKINDERGRUPPEN

Unsere Ziel ist eine altersgemäße Intensivförderung in einer kleinen Gruppe 16 Kindern (2-4 Jahre) durch 3 geprüfte Fachkräfte.

Im Mittelpunk steht besonders:

  • die Vermittlung sozialer Kontakte und Lernerfahrungen
  • die Entfaltung der Persönlichkeit
  • das Gewähren von Spielraum und sozialpädagogischen Hilfen
  • die Vorbereitung auf Kindergarten bzw. Schule
  • die Früherkennung von Entwicklungsrückständen und Verhaltensauffälligkeiten

die Förderung von:

  • Sprachentwicklung
  • kognitiver Entwicklung
  • Wahrnehmung und Orientierung
  • Grob- und Feinmotorik
  • Sozialverhalten

DER TAGESABLAUF IST ÄHNLICH WIE IM KINDERGARTEN:

  • Stuhlkreis
  • gezielte Beschäftigungen (Basteln, Malen, Singen, Fingerspiele etc.)
  • altersgemäßer Sport (Bewegungsspiele)
  • gemeinsame Brotzeit

ZUSÄTZLICH:

  • gezielte Einzelförderung (nur möglich in Kleingruppe)
  • intensivierte Elternarbeit